Mitgliederversammlung 2013

Personelle Veränderungen im Vorstand und die Ehrung von Mitgliedern
waren die Hauptthemen der Mitgliederversammlung des
Eislinger Marketing e.V. im Foyer der Eislinger Stadthalle.

Mit von der Partie waren auch Oberbürgermeister Klaus Heininger und Bernd Letzel, der bei der Stadtverwaltung für das Stadtmarketing verantwortlich ist.

mvv201306
Neuer Vorstand des EMV: Eugen Heilig, Detlev Nitsche, Oliver Marzian, Jochen Weller, Gerhard Maier

Bericht des 1. Vorsitzenden
Der erste Vorsitzende Hans-Dieter Hehrer eröffnete die Versammlung.  Er steht
für dieses Amt aus persönlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung. Die letzten
sechs Jahre in seinem Amt mit seinen Höhen und Tiefen ließ er Revue passieren.
Kreiselfeste und Verkaufsoffene Sonntage haben das Stadtleben in Eislingen
bereichert. Hehrer erinnerte an den Auftritt der Spider-Murphy-Gang am
Kreiselfest 2008 in Eislingen. Neue Ideen wurden geboren und umgesetzt, so
die Eislinger Lichternacht oder auch die seit zwei Jahren zur Adventszeit
aufgestellten Weihnachtsbäume. Die Eislinger Akademie führte 2012 ihre erste
Veranstaltung durch. Seit der Wahl von Oberbürgermeister Heiniger
hat der Marketingverein deutlich mehr Unterstützung durch die Stadt erfahren.
Hehrer bedankte sich für das entgegengebrachte Vertrauen.

Veranstaltungen 2012 Rückblick
Vorstandsmitglied Jochen Weller berichtete über die erfolg-
reichen Veranstaltungen des vergangenen Jahres. Wichtig sei ihm gewesen, den
Eislinger Süden sowohl bei den Verkaufsoffenen Sonntagen als auch bei
Aktionen wie dem  Eislinger Lichterglanz stärker einzubinden. Danach forderte
er die Mitglieder auf, sich tatkräftig an der Vorbereitung der Verkaufsoffenen
Sonntage am 5. Mai und 22. September 2013 zu beteiligen.

Eislinger Akademie
Oliver Marzian berichtete über die Aktivitäten der Eislinger Akademie.
Am 21.5.2012 fand ein öffentlicher Informationsabend über die neue Trink-
wasserverordnung statt.
Die Veranstaltung entstand in Zusammenarbeit mit Eislinger Mitgliedsbetrieben
sowie  dem Zweckverband Eislinger Wasserversorgungsgruppe  und war
mit ca. 60 Teilnehmern gut besucht.

Kassenbericht
Oliver Marzian  gab  in seiner Funktion als Kassier den Kassen-
bericht für 2012 ab.
Aufgrund der erfolgreichen Veranstaltungen des Vorjahres konnte der Kassen-
bestand des Vereins einen leichten Zuwachs verzeichnen.

Nach dem Kassenbericht der Kassenprüfer, die eine einwandfreie Kassenprüfung
bescheinigten, beantragte Oberbürgermeister Heininger, den Vorstand
zu entlasten. Dies erfolgte ohne Gegenstimmen.

Die Wahl
Zur Wahl des Vorstandes bestätigte die Versammlung Oberbürgermeister
Heininger und Manfred Strohm als Wahlleiter.
In geheimer Wahl wurden Oliver Marzian zum 1. Vorsitzenden, Eugen
Heilig zum 2. Vorsitzenden und Gerhard Maier zum Kassier gewählt.

In offener Abstimmung wählte die Versammlung Roland Klement zum Schriftführer,
Detlev Nitsche zum Referenten für Öffentlichkeitsarbeit und Jochen Weller
zum Verantwortlichen für die Veranstaltungen.
Der Ausschuss  des Vereins wurde mit Rainer Heger, Hans-Dieter
Hehrer, Regina Klaiber, Uwe Krähmer, Christian Paganini, Silvia Pfefferkorn,
Ulrich Schaible-März, Werner Stegmaier, Werner Traum und Egon Weber durch
Abstimmung besetzt.

Aufgaben für die Zukunft
Der neue Vorsitzende dankte der Versammlung für das Vertrauen und
skizzierte seine  Vorstellungen der künftigen Vereinsarbeit in drei Abschnitten.

Innerhalb des Vereins wünscht er sich eine verstärkte Kommunikation.
Der direkte Austausch mit den Mitgliedern sei ihm wichtig, um die Wünsche
und die Probleme  kennenzulernen.
Ziele sind die Stärkung des Vereinszusammenhalts  abseits der Veranstaltungen,
die Gewinnung von weiteren Mitgliedern und die Entwicklung einer Strategie über
die nächsten zwei Jahre hinaus durch Diskussion im Verein Marzian nannte
als besondere Herausforderung die Verbindung von Nord und Süd sowie die
Anbindung der Peripherie.

Die Öffentlichkeit nimmt den Verein als  Interessenvertretung der Eislinger
Selbständigen zu wenig wahr. Deswegen soll die Werbung für den
Verein intensiviert werden. Die alles könne natürlich nur Schritt für Schritt
erfolgen.

Mit der Stadt Eislingen sei der Verein in punkto Zusammenarbeit auf einem
guten Weg. In Bernd Letzel, der unter anderem für das Stadtmarketing zuständig
ist, habe der Verein einen kompetenten Ansprechpartner.
Jedoch ist nach Ansicht von Oliver Marzian die 50%-Stelle nur die „Verwaltung
des Mangels“. Dennoch sollte an einer Gesamtstrategie in sensiblen Bereichen
wie Stadtentwicklung gearbeitet werden und die Kommunikation zwischen
Stadtverwaltung, Gewerbetreibenden und Grundstückseigentümern funktionieren.
Marzian bot an die Themen Strategie und Standortkommunikation als Ideen‐
und Impulsgeber aus Sicht der Gewerbetreibenden und Selbstständigen zu begleiten.
Abschließend unterstrich Marzian den Willen zur konstruktiven Lobbyarbeit
ohne jedoch das große Ganze aus den Augen zu verlieren.

Grußwort des Oberbürgermeisters
Oberbürgermeister Klaus Heininger dankte in seinem Grußwort Hans-Dieter Hehrer
und allen Mitgliedern für das gemeinsame Arbeiten, den Standort Eislingen nach
vorne zu bringen und bot dem neuen Vorstandsteam eine konstruktive Zusammenarbeit
an. Er ging insbesondere auch auf die Themen begrenztes Gewerbebauplatzangebot,
Entwicklung des Gewerbegebietes Eichenbach, Intensivierung der Zusammenarbeit
EMV – Stadt, Ladenleerstandskataster, einheitliche Ladenöffnungszeiten, kostenlose
Parkplätze in der Stadtmitte und das Vereinsmodell Stauferwerk ein.
Aus seiner Sicht sei das Nel Mezzo in Geislingen keine Gefahr für Eislingen im Wettbewerb.
Im Gegensatz dazu bereite ihm das neue Einkaufszentrum in der Göppinger Bleichstraße
Sorgen. Heininger forderte die Mitglieder auf, ihre Vorbehalte gegen ein geplantes
Gutscheinheft für Neueinwohner aufzugeben und ging zum Schluss noch auf das
geplante Wohn-und Geschäftshaus an der Hindenburgstraße ein.

Verabschiedungen und Ehrungen
Dem scheidenden Ausschuss-Mitglied Tobias-Tassilo Rösch wurde mit einem Präsent
für seine Arbeit gedankt. Die Ausschuss-Mitglieder Gerhard Elsner, Horst Gerlach,
und Michael Wahl wurden in Abwesenheit verabschiedet.

Der 2. Vorsitzende Eugen Heilig dankte in seiner Laudatio Hans-Dieter Hehrer
für die Arbeit der vergangenen Jahre und überreichte ein Präsent.

Der Verein würdigte in diesem Jahr erstmals langjährige Mitglieder mit der Ehrenmit-
gliedschaft  „in dankbarer Anerkennung der Verdienste um den Eislinger Marketing e.V.“.
Ursula und Jürgen Häfele, Wilhelm Weißenborn und Paul Kottmann, der leider nicht
anwesend sein konnte, wurde diese Ehre zuteil. Alle geehrten Mitglieder haben gemeinsam,
dass sich für ihre Unternehmen keine Nachfolger finden ließ uns sie ihre Unternehmen
schließen mussten.

Abschluß
Unter dem Tagesordnungspunkt Verschiedenes warb Jochen Weller
für die von ihm organisierte Ausbildungsmesse. Oliver Marzian weist abschließend auf
die Info-Tage hin, die Mitglied Volker Breusch zum 7. Mal organisiert.

Der Eislinger Marketing e.V.  geht mit einem guten Team in die nächsten zwei Jahre
und wird vertrauensvoll bei den kommenden Aufgaben zusammenarbeiten.