Verkaufsoffener Sonntag trotz mäßigem Wetter gut besucht

Der Verkaufsoffene Sonntag kann trotz der Witterung als Erfolg gewertet werden. Über weite Strecken  war die Veranstaltung niederschlagsfrei, sodass das Bühnenprogramm insbesondere die Modenschau
stattfinden konnte. Die Biertische teilweise unter Dach waren ebenfalls gut gefüllt. 008

Mit dem Besuch der offenen Geschäfte waren die Händler insgesamt zufrieden.
In der Gartenstraße, die bei den verkaufsoffenen Sonntagen im Herbst längere Zeit nicht einbezogen wurde, war die Beteiligung durch die Läden und der mobilen Cocktailbar zufriedenstellend.
In Eislingen Süd konnten sich die Händler und Vereine ebenfalls über eine gute Frequentierung freuen. Regina Klaiber vom Reisebüro Klaiber, die ab dieser Veranstaltung die Gesamtverantwortung von Jochen Weller übernommen hat, will zusammen mit den Mitgliedern des Organisationsteams  für den nächsten Verkaufsoffenen Sonntag frische Ideen einbringen, um die Attraktivität für den Bereich Eislingen Süd und für den Verkaufsoffenen Sonntag allgemein noch zu erhöhen.

Der einzige Punkt der witterungsbedingt gekürzt werden musste, war die Ansprache von Oberbürgermeister
Klaus Heininger der sich um 17:45 Uhr mit ein  paar Sätzen an die  Besucher wandte, beim aufziehenden Regen-
schauer jedoch dann gleich das Mikrofon an Eugen Heilig zurückgab. Unter den schützenden Bäumen nahm
er zusammen mit Rainer Heger die Verlosung der Gutscheine aus der Aktionswoche vor.

Die Gewinner:

Je einen Einkaufsgutschein in Höhe von 50 Euro ging an
Linda Bäuerle, Eislingen und Tanja Kerler, Uhingen
Den Einkaufsgutschein  in Höhe von 100 Euro gewann Günther Scheu, Eislingen
Lea Zurmühl aus Eislingen  konnte den 150 Euro Gutschein mit nach Haus nehmen.
Der Hauptgewinn über 250 Euro ging an Paul Bäuerle, Eislingen

Fazit: Die Organisatoren waren trotz ungünstiger Wetter-Prognosen mit dem Ablauf und dem Besucheraufkommen zufrieden.
Der Eislinger Mar5keting bedankt sich bei allen Akteuern, die zum Gelingen des Verkaufsoffenen Sonntages beigetragen haben.