Stammtisch bei der Kreissparkasse

Manfred Strohm, Vorstandmitglied bei den Eislinger Selbstständigen hatte mit der Kreissparkasse Göppingen für den aktuellen Stammtisch einen Referenten zum interessanten Thema Kryptowährungen (z.B. Bitcoins) organisiert. Leider war der Referent kurzfristig verhindert.

Damit die Interessierten nicht vergebens erschienen waren, hatte Regine Sprengel von der KSK Göppingen einen Vortrag über die Gefahren und Sicherheit im Zahlungsverkehr aus dem Hut gezaubert. Dieser wurde von den Selbstständigen mit Interesse aufgenommen.

Überweisungen und Abhebungen sind im heutigen Geschäfts-und Privatleben nicht mehr wegzudenken. Regine Sprengel zählte verschiedene Schwachpunkte im Unternehmen und außerhalb auf, bei denen Überweisungen zum Nachteil des Unternehmens missbraucht werden können und wie man diese Schwachpunkte bekämpfen kann.

Auch online seien Betrugsmöglichkeiten gegeben . Jeder kennt E-Mails, die angeblich Nachrichten von seinem Kreditinstitut beinhalten, die zur Preisgabe von vertraulichen Bankdaten veranlaßt. Hier bemühen sich die Kreditinstitute um die Information und Aufklärung ihrer Kunden. Diesen E-Mails muss auf jeden Fall mit Misstrauen begegnet werden.

Auch der Missbrauch von Kreditkarten durch manipulierte Bankautomaten ist immer noch gegenwärtig. Auch hier riet  Frau Sprengel zu erhöhten Aufmerksamkeit bei ungewohntem Aussehen der Tastatur oder des Kreditkarteneinzuges.

Nach dem Vortag erhielten die Selbstständigen die Gelegenheit, auf dem digitalen Spielplatz die zukünftige Entwicklung rund um den digitalen Zahlungsverkehr kennen zu lernen, die teilweise auch schon heute realisierbar sind. Thomas Gauggel, Kundeberater der KSK, der den digitalen Spielplatz betreut, erläuterte die einzelnen Stationen. Dabei reichen die Möglichkeit vom Zahlungsverkehr zwischen Smartphones bis zum fotografieren von Rechnungen als Überweisung für die Bank. In Zukunft wir die Abwicklung des Zahlungsverkehrs damit vielfältiger – vorausgesetzt, man beherrscht die Technik und behält den Anschluß bei zukünftigen technischen Entwicklungen.