EMV-Ausflug zu "Deutschlands schönstem Weinort"

Der neue  Wind, der im Eislinger Marketing e.V. weht, schlägt sich auch im gemeinsamen Miteinander nieder. Nach einigen Jahren hat der Verband der Eislinger Selbstständigen Mitglieder und Freunde nun wieder zu einem Ausflug
DSC_0388

eingeladen. Abseits der Alltagshektik wollte der Verein den Mitgliedern die Gelegenheit geben, in lockerer Atmosphäre einen schönen Tag zu verbringen.

Geplant war eine Fahrt nach Besigheim zu „Deutschlands schönstem Weinort“ .  Dazu trafen sich 19 Teilnehmer um 13:30 Uhr beim Mitglied des Vereins Christian Paganini. Zur Einstimmung  gab es Fingerfood und Prosecco.  Solchermaßen gestärkt fuhr man mit dem Bus zur Felsengartenkellerei-Genossenschaft nach Hessigheim. Hier wurden die Mitglieder von Ruben Eisele empfangen. Der Winzer stellte einen Planwagen mit Schlepper bereit, der mit den  Teilnehmern durch die Weinberge fuhr. Unterwegs wurde angehalten und Eisele erklärte den Mitgliedern den Ablauf des Jahres aus Winzerperspektive. Dazu wurden halbtrockene Weine verschiedener Rebsorten aus der Felsengartenkellerei verkostet, die bei den Zuhörern sehr gut ankamen. Dazu wurden Brezeln und Käsewürfel gereicht.
In Besigheim angekommen wurde das Abendessen von einer kleinen Karte in der Metzgerei  Herbst/Gasthaus Öchsle eingenommen, dem Ex-Europameister der Weißwurstherstellung.

Als weiteres Highlight erwartete die Mitglieder eine Stadtführung der besonderen Art. Dieter Schedy, alteingesessener Besigheimer lud zur „Weinigen Stadtführung“ durch das mittelalterliche Besigheim ein, dass sich durch zahlreiche Fachwerkbauten auszeichnet. Das dabei der Weingenuss nicht zu kurz kam, lässt sich unschwer am Titel erkennen.

An jeder Station der Stadtführung wurden Weine verschiedener Rebsorten kredenzt. Am Kelterplatz wurden die Besucher bereits von Dieter Schedy mit einem guten Tropfen Terra Secco aus der hiesigen Kellerei empfangen. Dazu gab es ein Umhängetasche mit zwei Brezeln, einem Paar Landjägern, einem Weinglas und natürlich Werbematerial der Kellerei.

Schedy führte dir Gruppe mit launigen Sprüchen durch seinen Heimatort.  Ob mittelalterliche Badstube, Sitzungsaal des Rathauses oder Jugendmusikschule, das ehemals ein Gefängnis war, stets konnte Dieter Schedy zu diesen Bauwerken in lebendiger Weise aus der Geschichte Stadt Besigheim erzählen.

Den Schluss des Rundganges bildete der Ausgangspunkt an der Verkaufsstelle der Felsengartenkellerei auf dem Kelterplatz. Hier bedankte sich der 1. Vorsitzende  Oliver Marzian bei Dieter Schedy  und gegen 21:15 Uhr traten die Mitglieder und Freunde des Eislinger Marketing e.V. die Rückfahrt an.

Pünktlich zum geplanten Zeitpunkt um 23:00 Uhr erreichten sie das Rathaus in Eislingen.
Einhellige Meinung aller Teilnehmer: Ein bestens organisierter Ausflug.
Einen herzlichen Dank gilt an dieser Stelle den Organisatoren Oliver Marzian, Eugen Heilig, Egon Weber und Rainer Heger.