Eislinger Institution geht in Ruhestand

eugen1 

Eugen Heilig übergibt Haarstudio 41 an Sieglinde Hasert

Er gehört zum Friseurhandwerk wie die Schere, der Fön und die Haarkur: Wenn es in Eislingen um
“haarige Angelegenheiten” geht, ist Eugen Heilig eine Institution. Nach 50(!) Jahren geht der 66-Jährige jetzt in den Ruhestand und übergibt am 30. September seinen Friseursalon an seine langjährige Mitarbeiterin und Friseurmeisterin Sieglinde Hasert.

1971 übernahm Eugen Heilig jun. den seit 1936 bestehenden Salon seines Vaters Eugen in der Hauptstraße und erarbeitete sich über die Jahre und Jahrzehnte einen festen Kundenstamm, denn Haareschneiden ist für Herren und Damen gleichermaßen Vertrauenssache. Ganze Generationen hat er frisiert, viele Familien von
der Hochzeit über die Geburten der Kinder, deren Konfirmation bis zur Silberhochzeit der Eltern begleitet. Und viele Trends mitgemacht – von der Elvistolle und der Hippiezeit bis zum Long Bob.

Wer kennt es nicht: Man geht zum Friseur, bekommt die Haare geschnitten und geföhnt, und wie durch
Magie ist die Haarpracht fast wie verwandelt – die Haare schwingen, sie glänzen, sind seidig, haben viel
Volumen und natürlich heimst man viele Komplimente ein. Gibt es ein Geheimrezept?
Ganz sicher, Eugen Heilig ist voller Leidenschaft und Begeisterung und spürbar aus Berufung Friseur.
Handwerkliches Geschick, Kreativität und ein gutes Gespür für Menschen zeichnen ihn aus. Der Kunde
steht für ihn im Vordergrund: Jeder Friseurbesuch ist wie ein kleiner Wellnessurlaub – und dieser beginnt
schon an der Rezeption, an der Ingrid Heilig seit 35 Jahren jeden Kunden freundlich begrüßt.

Und auch der Pikkolo gehört für viele Stammkundinnen zur angenehmen Atmospähre im Haarstudio 41
einfach dazu. Über die Jahre gewachsene Verbindungen sind eine gute Vertrauensbasis. Nicht wenige
vertrauen ihrem Friseur sehr Persönliches – Freud’ und Leid – an und holen sich Tipps und Lösungsvorschläge.

Ein offenes Wort unter 4 Augen und Diskretion nach außen sind seine Grundprinzipien. Was für den Beruf gilt,
gilt auch für sein Engagement als 2. Vorsitzender des Eislinger Marketing e.V. Das Handwerk und eine starke
und belebte Innenstadt liegen ihm am Herzen. Und auch im Ruhestand möchte er das gute Netzwerk von
Einzelhändlern, Dienstleistern und Handwerkern in Eislingen stärken. Beim Verkaufsoffenen Sonntag am
20. September wird er in gewohnt charmanter Weise als Conférencier das Programm auf der Aktionsbühne
in der Hauptstraße moderieren und abends um 18 Uhr zum 30. Mal die Verlosung der Gewinne aus der
Aktionswoche leiten.

Mitglieder, Ausschuss und Vorstand verdanken Eugen Heilig sehr viel. Trotz hoher beruflicher Belastung war
und ist er stets ein verlässicher Mitstreiter für die gemeinsame Sache. Nicht Steine machen eine Stadt lebendig
und einzigartig. Es sind die Menschen, denen wir begegnen. Es sind die Orte, die uns vertraut sind.

Voller Bewunderung und mit großem Respekt schauen wir auf ein langes Berufsleben und wünschen Eugen Heilig
für den Ruhestand alles alles Gute. Wir freuen uns, dass er weiterhin so engagiert die Initiative der Eislinger
Selbständigen unterstützt!

Oliver Marzian 1. Vorsitzender