Mitgliederversammlung 2018

Die diesjährige Mitgliederversammlung fand, wie in den Vorjahren im Saal der Kreissparkasse in Eislingen statt.

Der 1. Vorsitzende Eugen Heilig begrüßte neben den anwesenden Mitgliedern auch Oberbürgermeister Klaus Heininger und Thea Heinzler, die bei der Stadt Eislingen für das Innenstadtmarketing
zuständig ist.

Vor seinem Bericht beglückwünschte er Oberbürgermeister Heininger zu seiner Wiederwahl. In seinem Bericht hob Eugen Heilig die Bedeutung der ehrenamtlichen Arbeit im Verein hervor. Der Verein beschäftigte sich im letzten Jahr unter anderem mit den Verkaufsoffenen Sonntagen.

Aber auch in der Wirtschaftsförderung sind die Eislinger Selbstständigen eingebunden. Dazu nahm Thea Heinzler an den Ausschuss-Sitzungen teil. Eugen Heilig lobte die Zusammenarbeit und die Vielfalt der Aktivitäten, die Frau Heinzler nach anderthalbjähriger Tätigkeit bereits angestoßen hat. Zu ihren Aufgaben zählt die Verbesserung der Aufenthaltsqualität im Innenstadtbereich aber auch das Leerstandmanagement. Frau Heinzler sei stets eine kompetente Ansprechpartnerin in der Eislinger Stadtverwaltung.

Eine Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit den Plänen bei der Erschließung neuer Gewerbegebiete. Auch hier wurde die Zusammenarbeit mit dem Baubürgermeister Jürgen Gröger gelobt.

Eugen Heilig berichtete außerdem über den zweitägigen Ausflug nach Bregenz uns St. Gallen und die Stammtische, die interessierte Mitbürger zur Besichtigung ins Eislinger Tor bzw. der Firma Salvia und zum Neubau der Firma Metallbau Klement führten. Weitere mögliche Ziele für den Stammtisch in diesem Jahr gab Vorstandsmitglied Manfred Strohm bekannt.

Nach den Berichten des 2. Vorsitzenden Oliver Marzian und der Verantwortlichen für die Verkaufsoffenen Sonntage Regina Klaiber, berichtete der Kassier Gerhard Maier, was sich finanziell im vergangenen Jahr ereignet hat. Nachdem es zum Kassenbericht keine Fragen mehr gab, wurde die Entlastung des Vorstandes beantragt und ohne Gegenstimmen von der Versammlung genehmigt.

Wahlen: Eugen Heilig wurde als 1. Vorsitzender ebenso wie Oliver Marzian als 2. Vorsitzender und Detlev Nitsche als Referent für Öffentlichkeitsarbeit in ihren Ämtern ohne Gegenstimmen für zwei weitere Jahre bestätigt. Volker Breusch wurde in Abwesenheit als Kassenprüfer wiedergewählt.

Oberbürgermeister Heininger bedankte sich in seinem Grußwort für die gute Zusammenarbeit mit den Selbstständigen. Er sprach einige Projekte an, die in diesem Jahr geplant sind. Unter anderem wird es auch dieses Jahr wieder den Filstalrock im Schlosspark geben. Diese Veranstaltung habe sich etabliert und lockt viele Besucher von auswärts nach Eislingen. Ebenso erwähnte er die Pläne zum Bahnhof-Mobilitätspunkt und den Weg von Eislingen zur Fair-Trade-Stadt. Die Stärken von Eislingen im Gegensatz zu Wirtschaftszentren in der Umgebung sei die hohe Zahl der inhabergeführten Unternehmen. Der Zuzug von jungen Familien soll gefördert werden.

Im Anschluss wurde Werner Traum von Eugen Heilig zum Ehrenmitglied ernannt. Werner Traum ist auch im Ruhestand maßgeblich an der Durchführung des Verkaufsoffenen Sonntag beteiligt. Er legt bei jeder Veranstaltung die Platzierung der Stände in den Straßen fest. Zum Schluss gab Oliver Marzian noch das Ziel des diesjährigen Ausfluges bekannt. Es geht zum Gestüt Marbach und nach Tübingen. Außerdem ist noch eine Fachexkursion zum Kernkraftwerk Phillipsburg geplant. Die Versammlung schloss mit Gesprächen zwischen den Mitgliedern.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.